Bio Bettwäsche

Bio Bettwäsche für einen gesunden Schlaf

Durchschnittlich fünf Jahre des Lebens werden mit Warten verbracht und 190 Tage dienen allein der Zahnpflege. Noch erstaunlicher ist jedoch, dass 28 Jahre des Lebens geschlafen wird, mal gut und mal weniger gut. Wie gut der Schlaf wirklich ist, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Die richtige Bettwäsche ist einer dieser Faktoren. Stimmt das Material nicht, aus dem die Wäsche für das Bett hergestellt wird, dann kann das die Qualität des Schlafes erheblich beeinträchtigen.

Die unterschiedlichen Materialien

Baumwolle ist das mit Abstand beliebteste Material für Bettbezüge. Baumwolle fühlt sich gut an, sie kann selbst bei hohen Temperaturen einfach gewaschen werden und behält lange ihre Form. Deshalb ist es keine große Überraschung, dass auch Bio Bettwäsche häufig aus Baumwolle hergestellt wird. Leinen ist ein weiterer natürlicher Stoff für Bettbezüge. Leinen gilt bis heute als edel und elegant, muss allerdings gebügelt werden. Das Besondere an Leinen ist, dass dieser Stoff die Körpertemperatur regulieren kann und dazu noch atmungsaktiv ist. Für den Sommer ist dieses Material also nur zu empfehlen.

Angenehm weich auf der Haut ist Jersey, ein Stoff, der zu 100 Prozent aus Baumwolle besteht. Jersey ist ebenfalls atmungsaktiv, sehr saugfähig, bügelfrei und damit ebenfalls pflegeleicht. Kissen- und Oberbettbezüge dürfen in den Trockner, da das Material nicht knittert. Im Winter sind Bettbezüge aus Flanell die richtige Wahl, denn dieser Stoff ist dick und wärmt angenehm. Flanell besteht auch zu 100 Prozent aus Baumwolle und ist in Bioqualität zu haben.

Von Satin zu Renforcé

Wer es bei der Wäsche für das Bett besonders elegant und edel mag, sollte Satin als Stoff wählen. Vor allem in den heißen Sommernächten sind diese Bezüge wunderbar leicht und fühlen sich seidig auf der Haut an. Satin wird aus Baumwolle hergestellt, und zwar mit einer sogenannten Atlasbindung, der Stoff selbst ist bügelfrei und temperaturausgleichend. Zu den verschiedenen Standardwebarten für reine Baumwolle gehört auch Renforcé. Dieser Stoff ist sehr leicht und zeichnet sich durch seine angenehm glatte Oberfläche aus.

Wäsche aus Perkal besteht ebenfalls aus Baumwolle und gilt als sehr widerstandsfähig und langlebig. Die Webart ist hier sehr dicht und der Stoff fühlt sich glatt an. Trotz der Dichte der Fasern sind Bettbezüge aus Perkal ideal, um Feuchtigkeit aufzunehmen. Somit sind diese Bezüge auch für den Sommer geeignet. Seersucker macht durch seine schicke Krepp-Optik auf sich aufmerksam und verleiht so jedem Schlafzimmer eine fröhliche und entspannte Atmosphäre. Durch den Krepp-Effekt sind diese Bettbezüge pflegeleicht und müssen nicht gebügelt werden.

Was genau ist Bio Bettwäsche?

Bio ist schon lange mehr als nur ein Trend. Immer mehr Menschen wollen umweltbewusst leben und achten sehr genau darauf, was sie kaufen und was nicht. Waren es zuerst Lebensmittel, die bei der Bioqualität im Mittelpunkt standen, so erstreckt sich dieser Trend heute auf den gesamten Alltag. Viele Menschen achten auch beim Kauf der Bettwäsche darauf, dass die Materialien aus einem biologischen und nachhaltigen Anbau stammen. Biobaumwolle ist bei Bettbezügen schon lange Standard und wer sich diese Bio Bettwäsche kaufen möchte, sollte auf bestimmte Faktoren achten:

  • Bei der Herstellung dürfen Bleichmittel keine Rolle spielen.
  • Es dürfen keine synthetischen Fasern verwendet werden.
  • Die Wäsche ist für Allergiker ausgewiesen.
  • Das Material muss reine Baumwolle sein.
  • Beim Anbau von Baumwolle oder Flachs für das Leinen dürfen nur natürliche Pflanzenschutzmittel oder Dünger verwendet werden.

Nur wenn diese Kriterien erfüllt werden, bekommt die Bio Bettwäsche ein Öko-Zertifikat, wie beispielsweise den „Global Organic Textile Standard“, kurz GOTS genannt.

Sind die Bettbezüge in Bioqualität teurer?

Wer sich für Bio Bettwäsche aus Baumwolle oder Leinen entscheidet, muss leider etwas tiefer in die Geldbörse greifen. Dies liegt vor allem daran, dass das Material dieser Bezüge und die Verarbeitung qualitativ deutlich besser sind. Die stetig steigende Nachfrage besonders nach biologischer und nachhaltig angebauter Baumwolle macht es möglich, dass immer wieder neue Lösungen entwickelt werden, wodurch letztlich auch das Endprodukt günstiger wird. Jedes Jahr werden 27 Millionen Tonnen Baumwolle geerntet, die in der Hauptsache zu Kleidung verarbeitet werden, nur ein kleiner Teil wird zu Bio Bettwäsche. Bio bedeutet auch, dass die Menschen, die die Ernte einbringen und sie weiterverarbeiten, für ihre Arbeit fair entlohnt werden.

Weder Pestizide noch andere Mittel für die Bekämpfung von Schädlingen dürfen zum Einsatz kommen, aber auch genetisch veränderte Organismen haben dort nichts zu suchen. Auf diese Weise ist der Einfluss auf die Umwelt gering und der Boden bleibt sehr lange fruchtbar.

Biobettbezüge aus Leinen

Neben Baumwolle ist Leinen ein sehr beliebtes Material für Bio Bettwäsche. In Bezügen aus Leinen zu schlafen, ist vor allem für Menschen, die unter Allergien gegen Hausstaubmilben leiden, eine gute Sache. Leinen wird aus Flachs hergestellt, einer einjährigen Pflanze, die bis zu einem Meter hoch wachsen kann. Wenn Flachs blüht, ist das ein sehr schönes Bild, denn die hellblauen Blüten leuchten schon von Weitem. Flachs ist eine der ältesten Kulturpflanzen, aus der Fasern und Öl gewonnen werden. Die Fasern werden anschließend zu Leinen verarbeitet und aus den Ölkapseln wird in Ölmühlen wertvolles Speiseöl hergestellt, das Flachsöl.

Das Interesse wächst an Bio Bettwäsche

Im Zuge des Biotrends ist der Flachs, der lange in Vergessenheit geraten ist, wieder in Mode gekommen. In Frankreich, Belgien, Holland und in der Niederlausitz wird wieder vermehrt Flachs für die Leinen- und Ölgewinnung angebaut. Vor allem für Bettbezüge ist Leinen heute wieder gefragt. Das Gewebe wird eng gewebt, es ist daher sehr fest und hat eine lange Lebensdauer. Bedauerlicherweise machen diese Bezüge für Kopfkissen und Oberbett aber auch mehr Mühe als Bezüge aus anderen Materialien. Beim Waschen etwa knittert das Leinen stark und muss daher gebügelt werden.

Video: Wie finde ich GUTE Bettwäsche – FRAG DEN JÄGER – TraumKonzept Folge 22

Wie finde ich GUTE Bettwäsche - FRAG DEN JÄGER - TraumKonzept Folge 22

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten dann die Datenschutzbestimmungen von Google.

Fazit zur Bio Bettwäsche

Wer gesund schlafen will und während des Schlafes keine Schadstoffe einatmen möchte, ist immer gut beraten, beim Kauf der Bettbezüge auf Bioqualität zu achten. Mit diesen Bezügen kann man sicher sein, dass keine synthetischen Materialien oder künstliche Bleichstoffe verarbeitet wurden. Besonders für alle, die unter Allergien leiden, sind diese Bezüge ein guter Weg, um wieder ruhig zu schlafen. Wer neue Bezüge für das Bettzeug kaufen möchte, sollte auf eine stets gute Qualität achten. Qualitativ hochwertig sind Bezüge, die keine gekräuselten Nahtlinien besitzen, ihre Naht verläuft immer gerade. Auch die Stärke des Fadens spielt eine wichtige Rolle. Ist die Fadenstärke nur gering, dann kann es passieren, dass die Kissen- und Oberbettbezüge schnell reißen.

Bild: @ depositphotos.com / photographee.eu

Matthias
Letzte Artikel von Matthias (Alle anzeigen)